• de
  • fr | 
  • it

Lärmsorgen

Alarmierung und Abwehr

Schutz mit schädlichen Nebenwirkungen

Laute Töne versetzen sowohl Mensch als auch Tier instinktiv in Alarmbereitschaft. Dies kann man sich zu Nutzen machen, um Aufmerksamkeit zu erzeugen und ungewollte Gäste fernzuhalten. Dennoch sollten die ungesunden Nebenwirkungen von Lärm dabei immer berücksichtigt werden.

 

Die Sirene als Symbolbild für Lärm (Quelle Pixabay)

Sowohl die Sirene eines Krankenwagens als auch akustische Abwehrmassnahmen gegen Katzen und Marder haben im Grunde das gleiche Ziel. Durch laute Töne soll die Aufmerksamkeit der Umgebung auf sich gezogen werden, um damit die Menschen beziehungsweise Tiere zu "verscheuchen". Der Einsatz von Schall als Abwehrmittel beschränkt sich aber nicht auf die beiden aufgeführten Beispiele. Weitere Anwendungsgebiete sind unter anderem Alarmanlagen oder den sogenannten Mosquito.



Situation

Alarmanlagen und Sirenen

Die Sirenen von Rettungsfahrzeugen verfolgen das Ziel die Aufmerksamkeit möglichst vieler Personen auf das Fahrzeug zu lenken. Dies führt zwangsläufig zu einer starken Lärmbelastung der Umgebung. Problematisch ist dies vor allem nachts oder für Personen, welche in der Nähe von Krankenhäusern oder Polizei- und Feuerwehrstationen wohnen.

Alarmanlagen und Sirenen

Katzen-/Marderschreck

Katzenschreckanlagen können bei falscher Positionierung und mangelhafter Einstellung nicht nur die Tiere, sondern auch die Menschen vertreiben. Anhand einfacher Massnahmen kann Konflikten vorgebeugt werden.

Katzen-/Marderschreck

Mosquito

Das Ziel des Mosquitos besteht darin junge Menschen von bestimmten Plätzen fernzuhalten. Dies wird erreicht indem gezielt ein Ton zwischen 16-18 KHz generiert wird. Frequenzen in diesem Bereich sind im Normalfall für Menschen ab 30 Jahren nicht mehr zu hören. Für jüngere Personen hingegen ist der Ton in Form eines unangenehmen hohen Geräusches wahrnehmbar. Der erzeugte Schallpegel eines Mosquitos kann in einem Meter Abstand bis zu 94 dB betragen und dadurch Auswirkungen auf die Gesundheit haben.

Mosquito


Zuständigkeit

Für diese Kategorie von Alltagslärm ohne Grenzwerte ist die betreffende Gemeindeverwaltung zuständig, in grösseren Gemeinden und Städten in der Regel deren Baubehörde (Lärm von Bauten und Anlagen) oder Sicherheitsbehörde und Polizei (Lärm von menschlichen Tätigkeiten).

Liste Gemeinden Schweiz
(Wikipedia; Link zur Gemeindeverwaltung in Servicespalte [rechts] auf Detailseite Gemeinde)

Die meisten Gemeinden halten die Spielregeln zum Lärm im Rahmen einer Gemeinde- oder Polizeiverordnung fest.

Beispiel Polizeiverordnung (Auszug Lärmschutz)  

Rechtsprechung

Bundes- und Verwaltungsgerichtsentscheide zu Alarmierung und Abwehr

In der Rubrik «Lärmlinks» ist eine Sammlung mit Bundes- und Verwaltungsgerichtsentscheiden zu verschiedenen Lärmarten zu finden. Die Liste wird laufend aktualisiert.

Rechtsprechung Alltagslärm


Vollzugshilfen

Cercle Bruit

Die Vereinigung der kantonalen Lärmschutzfachleute (Cercle Bruit) stellt Vollzugshilfen und weitere Unterlagen zu lärmspezifischen Themen zur Verfügung. Die Dokumente stammen von Bund, Kantonen, Fachstellen und Verbänden.

Vollzugsordner: 8 Alltagslärm


Weiteres